Page 16

Green Balance Herbst 2013

Green Balance N Kaut-Bullinger hat die Beobachtung gemacht, dass die Kunden im Einzelhandel ökologische Produkte meist dann kaufen, wenn sie darauf hingewiesen werden. Erscheinen die Produkte an aufmerksamkeitsstarker Stelle, dann steigt auch der Umsatz dieser Artikel. Daher prüft das Münchner Traditionsunternehmen jedes Produkt kritisch, bevor es mit dem unternehmenseigenen Kenn - zeichen „Kaut-Bullinger Öko-Tipp“ aus - gezeichnet wird. An den Regalen im Ladengeschäft werden somit ökologisch sinnvolle Produkte sichtbar gemacht und bieten eine praktische Orientierungshilfe für die Kunden. Nachhaltigkeitswochen Ganz im Zeichen von Umweltschutz und Nachhaltigkeit präsentiert sich Kaut- Bullinger vor allem in seinen Nachhaltigkeitswochen 16 Green Balance Herbst 2013 rund um den „Tag der Umwelt“ am 5. Juni. Hauptanziehungspunkt für die Kunden war die Ausstellung verschiedener Tiernachbildungen und Insekten im Schaufenster, die allesamt in dem von Kaut-Bullinger und dem Bund Naturschutz renaturierten Deininger Moor wieder heimisch geworden sind. Die Bekassine, der Vogel des Jahres 2013, wurde dabei besonders herausgestellt. In den übrigen Schaufenstern sowie auf allen Verkaufsetagen hat man nachhaltige Büroprodukte gezeigt und individuelle Nachhaltigkeitsaktivitäten der jeweiligen Hersteller verdeutlicht. Beispiele dafür sind die von Faber-Castell praktizierte nachhaltige Forstwirtschaft in Kolumbien, die CO2-neutralen Etiketten von Herma oder die Taschen und Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen von Feuerwear. Damit auch jeder Einzelne seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann, bekamen interessierte Kunden eine Rotfichte zum Pflanzen im heimischen Garten geschenkt. Renaturierungsmaßnahme „Qualität, Innovation, Partnerschaft – bewusst nachhaltig“ – so lautet die Devise der Kaut-Bullinger-Unternehmensgruppe. Dass ein Handelsunternehmen erfolgreich aktiven Umweltschutz betreiben kann, beweist Kaut-Bullinger mit seinem Engagement zur Renaturierung des südlich von München gelegenen Deininger Moores. Seit November 2010 ist Kaut-Bullinger gemeinsam mit der Kreisgruppe München des Bund Naturschutz in Bayern e. V. im Deininger Moor aktiv. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird das einzigartige Moor-Juwel, das einen überregional bedeutsamen Lebensraum aufweist, renaturiert und wiedervernässt. Ziel der Maßnahmen in dem 17 Hektar umfassenden Moorkomplex ist die Wiederherstellung eines natürlichen Moor- Wasserspiegels als Grundlage dieses Ökosystems. Bereits nach drei Jahren aktiver Pflege haben viele vom Aussterben bedrohte oder im Bestand gefährdete Tiere und Pflanzen wieder neuen Lebensraum gefunden. Das Projekt ist auf fünf bis zehn Jahre ausgelegt. Der Bund Naturschutz rechnet mit der vollständigen Renaturierung des Deininger Moores nach ca. sieben Jahren. Kaut- Bullinger wird die notwendigen Maßnahmen während der gesamten Laufzeit finanziell und personell unterstützen. m Im Zeichen der Umwelt Rund um den Tag der Umwelt am 5. Juni stand beim Münchner Fachhandelshaus Kaut-Bullinger in der Rosenstraße drei Wochen lang alles im Zeichen von Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Bereits seit vielen Jahren zeigt das Familienunternehmen großes Engagement in diesem Bereich. Ganz im Zeichen von Umweltschutz und Nachhaltigkeit präsentierte sich Kaut-Bullinger in seinen Nachhaltigkeitswochen. In den übrigen Schaufenstern sowie auf allen Verkaufsetagen hat Kaut-Bullinger nachhaltige Büroprodukte gezeigt und individuelle Nachhaltigkeitsaktivitäten der jeweiligen Hersteller verdeutlicht.


Green Balance Herbst 2013
To see the actual publication please follow the link above