Page 22

Green Balance Herbst 2013

Green Balance N Erstklassige Beratung Dort angekommen betrete ich ein schönes Fachgeschäft, gekonnt unterteilt in die verschiedenen PBS-Bereiche. Ich folge dem Schild in Richtung „Bürobedarf“ einige Stufen nach oben in den hinteren Teil des Ladens. Dort angekommen spricht mich eine Verkäuferin an und fragt, wie sie mir helfen kann. „Wir möchten bei uns im Unternehmen ein Seminar durchführen und ich benötige Organisationsmappen für die Unterlagen. Diese sollten möglichst umweltfreundlich sein, da wir im Unternehmen auf so etwas besonders großen Wert legen“, erläutere ich ihr. Sie nickt und meint „Das ist nicht ganz so einfach. Die meisten Organi - sationsmappen sind aus Polypropylen und daher nicht so umweltfreundlich. Sie könnten jedoch auch eine Mappe aus Papier nehmen.“ Sie reicht mir eine schicke schwarze Mappe von Foldersys, jedoch aus Kunststoff. „Diese haben wir auch noch in Grau, sie wirkt sehr schick und Sie bekommen darin alles unter. Wie viele Seiten möchten Sie denn darin verstauen?“ Ich erkläre ihr, dass etwa 10 Seiten darin Platz finden sollten. Auch die Frage, ob die Materialien gelocht sind oder nicht, folgt. Aus Papier zeigt sie mir schöne Organisationsmappen von Leitz und merkt an: „Diese könnten Sie dann ganz nach Ihren Bedürfnissen ausstatten. Wir haben hier vorne z. B. selbst - 22 Green Balance Herbst 2013 klebende Hüllen für Visitenkarten, die sie hier platzieren könnten. Auch CD-Punkte führen wir, die Sie im Inneren der Mappe anbringen könnten für eine Daten-CD. Dankbar für die tollen Ideen verabschiede ich mich von ihr und stöbere noch etwas alleine durch das schöne Fachgeschäft. Guter Abschluss Den Abschluss des heutigen Testkaufs bildet das Fachgeschäft Fleischhauer in der Münchener Straße am Hauptbahnhof. Als ich das alteingesessene Fachgeschäft betrete wird schnell deutlich, dass hier Beratung noch groß geschrieben wird. Im Untergeschoss befindet sich eine Verkäuferin im angeregten Gespräch mit einem Kunden und auch im Obergeschoss ist eine Verkäuferin damit beschäftigt, einigen Schulkindern mit ihren ausgefallenen Wünschen zu helfen. Als sie mich erblickt, fragt sie mich kurz nach meinen Wünschen und zeigt mir schon einmal das Regal mit den Organisations - mappen. „Ich bin gleich für Sie da“, erklärt sie mir und wendet sich daraufhin wieder ihrer kleinen Kundschaft zu. Ich sehe mich zunächst um und erblicke eine große Auswahl an Bewerbungsmappen. Leider steht überall in großen Lettern „Bewerbung“ darauf, so dass diese für meinen Einsatzzweck nicht geeignet sind. Als die Verkäuferin kurze Zeit Worauf Sie achten sollten Wenn es sich um ein ökologisch sinnvolles Produkt handeln soll, sollte entweder eine Papier-Mappe empfohlen werden oder Mappen aus recycelbarem Material. Es gibt auch Hersteller, die großen Wert auf die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks legen oder sog. Umweltzertifikate besitzen, auf die man verweisen kann. Bei Seminar - unterlagen muss geklärt sein, um wie viele Seiten es sich handelt, die in der Mappe Platz finden müssen. Außerdem ist es wichtig, ob diese gelocht sind oder nicht. Dem Kunden wird geholfen, wenn man gemeinsam mit ihm Ideen entwickelt, wie man die Anforderung „gut zusammengestellte Seminarmappe“ gekonnt lösen kann. Braucht man Platz für eine Visitenkarte? Oder eine Daten-CD? Durch diese Fragen zeigt man Interesse und nutzt die Chance auf Zusatzverkäufe. Selbstklebende Hüllen für Visitenkarten oder CD-Spots zum Aufkleben können so oft mitverkauft werden und der Kunde ist dankbar für den gezeigten Einsatz. später wieder erscheint, meint sie: „Eine umweltfreundliche Alternative sind Mappen aus Papier. Hier hätte ich ein schlichtes Modell in Schwarz für Sie“. Sie zeigt mir ein Modell von Pagna mit Klemmschiene für die Unterlagen. Sie erkundigt sich, um wie viele Blätter es sich handelt und ob die Unterlagen gelocht sind. „In diesem Punkt haben wir uns noch nicht entschieden“, gebe ich vor. Sie präsentiert daraufhin noch ein schönes Modell in Nadelstreifenoptik von Businessstar. Es verfügt über zwei Schienen zum Einschieben der Unter - lagen. Eine schicke Lösung für meine Zwecke, wie ich finde. „Ansonsten stehen nur noch Schnellhefter oder einfache Kunststoffmappen zur Verfügung“, erklärt sie. Ich bedanke mich bei ihr für die nette Beratung und beschäftige mich noch etwas mit den verschiedenen Ausführungen der Mappen. sche m Fleischhauer: Gute Beratung im alteingesessenen Fachgeschäft.


Green Balance Herbst 2013
To see the actual publication please follow the link above