pbs AKTUELL - AKTUELLES
3. Lange Nacht des Schreibens

Zum Schreiben verführen

Die Initiative Schreiben e.V. organisiert auch in diesem Jahr die Lange Nacht des Schreibens – ein Event, das zeitgleich in zahlreichen Städten im ganzen deutschsprachigen Raum am Donnerstag, den 27. Juni 2019 stattfinden wird. Das Motto der 3. Langen Nacht des Schreibens lautet „Im Dschungel der Buchstaben“.

Bei der 3. Langen Nacht des Schreibens sind die Kunden dazu eingeladen, einen Leporello selbst zu gestalten. Durchgeführt wird die Aktion im Fachhandel.
Stefanie Hanfstingl-Kariger, Vorsitzende der Initiative Schreiben.
In Schreibwarengeschäften, Papeterien, Buchhandlungen und zahlreichen anderen Geschäften und Veranstaltungsorten kommen zur 3. Langen Nacht des Schreibens wieder zahlreiche Schreibfreundinnen und -freunde zusammen. Unter dem diesjährigen Motto „Im Dschungel der Buchstaben“ trifft Kunst und Natur auf Handschrift. In den teilnehmenden Fachgeschäften gestalten die Kunden einen Leporello, dessen Seiten auch einzeln als Postkarte verschickt werden können. Buchstaben, Wörter und sogar ganze Geschichten verschwinden im Dschungel und erwecken Tiere und Pflanzen zu neuem Leben. Die Initiative Schreiben e.V. koordiniert die gesamte Aktion und stellt alles zur Verfügung, das die Lange Nacht des Schreibens zum Erfolg führt.

Bei der 3. Langen Nacht des Schreibens sind die Kunden dazu eingeladen, einen Leporello selbst zu gestalten. Durchgeführt wird die Aktion im Fachhandel.
Stefanie Hanfstingl-Kariger, Vorsitzende der Initiative Schreiben.
Individuelle Umsetzung

Besondere künstlerische Kenntnisse benötigen die Händler zur Durchführung der Aktion nicht. Die erste Seite des Leporellos soll von den Kunden mit dem eigenen Anfangsbuchstaben gestaltet werden und zu einem Dschungelbild werden, die übrigen Seiten zeigen Umrisse von Dschungelbewohnern und sollen mit einer handgeschriebenen Geschichte zum Leben erweckt werden. „Das Gestalten des Leporellos kann in einem geschlossenen Workshop genauso umgesetzt werden wie bei einer Kommen-und-Gehen-Aktion“, erläutert Stefanie Hanfstingl-Kariger, Vorsitzende der Initiative Schreiben. „Man kann sie sogar als Wettbewerb gestalten, den Teilnehmern den Leporello mit nach Hause geben und gestalten lassen und später einen Sieger küren. Auch für Schulen und Kindergärten ist die Aktion geeignet. Jeder Händler kann sie nach seinen Gegebenheiten vor Ort und seiner Zielgruppe umsetzen.“

Das Karlsruher Fachgeschäft Papier Fischer beispielsweise plant dieses Jahr vier Events, die das handschriftliche Schreiben aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und in verschiedene künstlerische Welten entführen. Im Rahmen eines Handlettering-Workshops können die Kunden lernen, mit schönen Buchstaben Worte und Schriftzüge aufs Papier zu bringen. In einem Workshop mit einem Kalligraphie-Künstler dreht sich alles um die Schönschrift mit Tinte und Feder. Bei Graffiti-Handlettering lernen die Kunden, wie man den eigenen Graffiti-Stil auf Papier entwirft. Workshop Nummer vier widmet sich der Sketchnotes-Technik, bei der handschriftliche Notizen mit einfachen zeichnerischen Formen ergänzt werden.

Inspiration und Austausch

Im Mai konnten sich Interessierte bereits im Rahmen eines Workshops inspirieren und nützliche Tipps und Hilfestellungen zur Langen Nacht des Schreibens geben lassen. Stefanie Hanfstingl-Kariger: „In einem 2,5-stündigen Programm wurden alle Dinge besprochen, die für die Durchführung der Veranstaltung notwendig sind. Neben dem Organisatorischen haben wir uns mit den Themen Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media beschäftigt. Auch der Austausch mit anderen Workshopteilnehmern ist immer ein wichtiger Aspekt. Vor allem für diejenigen, die auf keine oder wenig Erfahrungen bei der Umsetzung von Veranstaltungen im eigenen Haus bauen können, war der Workshop sinnvoll.“





Die Initiative Schreiben ist ein Verein, der sich für die Förderung der Handschrift einsetzt. Gemeinsam mit Projektpartnern werden dafür im deutschsprachigen Raum Programme und Aktionen durchgeführt. In Öffentlichkeit, Medien und Politik setzt sich die Initiative dafür ein, den Themen Schreiben und Handschrift eine starke Präsenz zu verschaffen.
www.initiative-schreiben.de

Drucken